Von Google rausgeschmissen.

Ein Beitrag von Anton Priebe auf onlinemarketing.de erklärt recht technisch, aber dennoch auch für den Laien interessant, was man bei Internetseiten beachten muss, um von Google indexiert, d.h. wahrgenommen und gelistet zu werden. Denn allein die beste SEO-Maßnahme nützt nichts, wenn man nicht auch andere Dinge beachtet. Zwölf Punkte sind in dem Artikel genannt und beschrieben. Ergänzend dazu beschäftigt sich ein weiterer Artikel von Atilla Wohllebe mit Negative SEO, welches ebenfalls zu einer Abstrafung von Google führt. Besonders schlechter Content, gekaufte Links oder versteckte und fehlerhafte Backlinks stoßen den Qualitätssicherern, bzw. dem Algorithmus bei Google übel auf. Die Folge: die Seite “rutscht” in den organischen Suchergebnissen ab. Lesen Sie bei onlinemarketing.de den gesamten Artikel.