Markenwahrnehmung

Das Logo ist ein elementarer Bestandteil eines Unternehmensauftritts. Es fördert im besten Fall den Wiedererkennungswert einer Marke und eines Unternehmens. Wie ein Logo wahrgenommen wird, hängt von verschiedenen, auch psychologischen Faktoren, ab. Farben sind ausschlaggebend und können Emotionen und Assoziationen hervorrufen. Einen ähnlichen Effekt hat die Form des Logos. Horizontale und vertikale Linien, Rundungen oder kurvige Elemente sind spezifische Formen, die eine Marke unverwechselbar machen können.
Eine Infografik von Free Logo Services  unter onlinemarketing.de gibt anhand vieler visueller Beispiele wieder, mit welchen Attributen die verschiedenen Formen in Verbindung gebracht werden. Besonders erfolgreich und einprägsam sind übrigens Logos in Rechteck-Form, z.B. Microsoft, American Express, o.ä. In Kombination mit dem „richtigen“ Farbton, z.B. blau, vermitteln sie Vertrauen. Die Psychologie der Formen kann also zielgerichtet eingesetzt werden, um für die gewünschte Zielgruppe das perfekte Logo zu erstellen. Die Logos im Beitragsbild sind im Auftrag für Kunden unterschiedlichster Branchen entstanden.